Info

Singverein Weiz – aus der Chronik

Der 1887 gegründete Männerchor „Singverein Weiz“ beherrschte zu jener Zeit das gesamte Musikgeschehen der Stadt. Es wurde nicht nur die Chormusik gepflegt, sondern innerhalb des Vereines gab es ein Kammerorchester, eine Blasmusik und eine Theatergruppe. Seit 1923 wird der Verein als gemischter Chor geführt. Im Jahr 1968 übernahm Frau Elfriede Schloffer die Chorleitung und hat mit den begeisterten Sängerinnen und Sängern ein umfangreiches Repertoire von der Volksmusik bis hin zur klassischen Literatur erarbeitet. Bis 2006 leitete Elfriede Schloffer engagiert und erfolgreich den Singverein Weiz.

Zu den Höhepunkten ihrer Chorleitertätigkeit zählen große klassische Werke (Händel „Der Messias“, Haydn „Die Jahreszeiten“, Bruckner „Te Deum“, Orff „Carmina burana“). Die Vielseitigkeit der geschätzten Chorleiterin ermöglichte dem Chor ein erfolgreiches Wirken im großen Spektrum von der sakralen Musik, über zeitgenössische Literatur bis hin zum Volkslied. Zahlreiche Partnerschaften zu ausländischen Chören gestatteten dem Singverein immer wieder Konzertreisen nach Deutschland, Tschechien, Ungarn oder Schweden.

Im Jahr 2007 übernahm der junge, talentierte und sehr motivierte Absolvent der Kunstuniversität Graz, Sandor Kadar den Singverein Weiz. Die Probenarbeiten wurden intensiviert dem Chor alsbald viel abverlangt bei der Auseinandersetzung mit der Literatur von Felix Mendelssohn Bartholdy. Erfolgreiche Konzerte im Kunsthaus Weiz und in der Herz-Jesu Kirche in Graz waren die Ernte, die eingefahren werden konnte.

Neben anspruchsvoller Chorliteratur wird im Singverein auch das Volkslied weiterhin gepflegt.

Von September 2011 bis September 2013 leitete Frau  Lukina Nataliya den  Singverein Weiz mit großem Können und Engagement.

Seit September 2013 wird der  Singverein Weiz von  Johannes Steinwender geleitet.


[iku] advertising